Republik Moldau – Geheimtipp in Europa

Triumphbogen Chisinau, Moldova

Tipps und Infos für deine Reise in ein wenig besuchtes Land

Du suchst ein Reiseziel, das vielfältige Kultur und gleichzeitig eine schöne Landschaft bietet? Du möchtest lange Flugreisen und Overtourism vermeiden? Dann komm in die Republik Moldau. Moldau oder Moldawien oder Moldova ist ein Geheimtipp in Europa. Hier findest du lebendiges Stadtleben, faszinierende Architektur, eine kreative Restaurantszene, hervorragenden Wein und eine Landschaft zum Entspannen. Außerdem könnten dich Rumänien, die Ukraine und Georgien interessieren.

Die Republik Moldau gilt als das am wenigsten besuchte Land Europas. Fahr hin und entdecke es, bevor es alle tun! Wir haben die Republik Moldau zusammen mit Rumänien und der Ukraine bereist und dabei die folgenden Orte besucht:

  • Chișinău
  • Cricova
  • Orheiul Vechi
  • Purcari
Ciufleakathedrale, Chișinău, Moldova, Moldau
Ciufleakathedrale, Chișinău

Chișinău

Chișinău ist die Hauptstadt und einzige wirkliche Metropole des Landes. Lass dich nicht von den sowjetischen Wohnblocks am Stadtrand abschrecken, denn die Innenstadt mit ihren schönen Parks und Alleen sowie einer Reihe historischer Gebäude ist absolut lohnenswert. Dabei geht es hier ziemlich entspannt zu ohne Gedränge und verstopfte Straßen. Irgendjemand hat einmal geschrieben, Chișinău sei die einzige Hauptstadt Europas, wo man problemlos einen Parkplatz findet.

Innenstadt Chișinău, Moldau, Moldova
Innenstadt Chișinău

Die meisten Sehenswürdigkeiten findest du entlang des Bulevardul Ștefan cel Mare și Sfînt, benannt nach dem moldauischen Nationalhelden Stefan dem Großen und Heiligen. Eine Statue dieses Herrn bildet dann auch so ziemlich die Stadtmitte, von wo aus alles Wesentliche fußläufig erreichbar ist. Diese Statue steht an einer Kreuzung mit dem ebenfalls nach Stefan dem Großen benannten Park dahinter.

Triumphbogen, Auferstehungskathedrale, Chișinău, Moldova, Moldau
Triumphbogen mit Auferstehungskathedrale

Schräg gegenüber findest du einen weiteren Park zum entspannen, den Parcul Catedralei mit der sehenswerten, wenn auch nicht sehr großen Auferstehungskathedrale und dem Triumpfbogen. Ansonsten findest du rechts und links dieser beiden Parks die wichtigsten Regierungsgebäude sowie zahlreiche Geschäfte aller Art. Auch das Nationaltheater befindet sich hier.

Pantelemonkirche Chișinău, Moldova, Moldau
Pantelemonkirche

Wenn du den zentralen Boulevard verlässt und die Nebenstraßen auf beiden Seiten durchstreifst, findest wenig befahrene Allen mit einigen schönen Häusern und Kirchen. Auch befinden sich hier einige sehr gute Restaurants (siehe unten).

Ciufleakathedrale, Chișinău, Moldau, Moldova
Ciufleakathedrale

Am Ende des Boulevards in südöstlicher Richtung (Richtung Hauptbahnhof und Flughafen) kannst du die Ciufleakathedrale besuchen. Sie ist schon von Weitem an ihrer intensiven blauen Farbe und den goldenen Zwiebeltürmen zu erkennen.

Ciufleakathedrale, Chișinău, Moldau, Moldova
Ciufleakathedrale

Essen und Trinken

  • Propaganda Café: stylische Einrichtung mit Retro-Flair; sehr leckeres Essen und gute Weine. Alexei Sciusev 70.
  • Gastrobar: leckere und kreative Küche, gute Weine und zuvorkommender Service. Es gibt auch eine Filiale in Odessa. Bernardazzi St. 66, Ecke Vlaicu Pârcălab St.
  • Taproom 2 – A Hoppy Place: ausgezeichnete Craft-Biere vom Fass. Es gibt auch Kleinigkeiten zum Knabbern, aber kein richtiges Essen. Man kann sich aber etwas liefern lassen, die Flyer sind auf den Tischen verteilt. Vasile Alexandri 117-1.
  • Pizza Sushi Wok: Dies sind eigentlich mehrere Restaurants in einem. Wir hatten hier Sushi, die sehr lecker waren. Allerdings gab es keine Speisekarte auf Englisch. Ștefan cel Mare, 103 Patria Emil Loteanu.

Unterkunft

  • Stefan cel Mare Lux 2 Rooms apartment centre Chișinău: direkt gegenüber der Statue von Stefan dem Großen – zentraler geht nicht. Geschmackvoll eingerichtetes und geräumiges Apartment. Die Schlüssel bekommt man im Hostel nebenan. Parkmöglichkeiten hinter dem Haus. Bulevardul Ștefan cel Mare și Sfînt 128A.
Auferstehungskathedrale Chișinău, Moldau, Moldova
Auferstehungskathedrale

Entfernungen

  • Orheiul Vechi: 50 km
  • Purcari: 115 km
  • Iași (Rumänien): 146 km
  • Galați (Rumänien): 230 km
  • Odessa (Ukraine): 200 km

… und hier findest du mehr Informationen zu Iași.

Weingut Cricova, Moldau, Moldova
Weingut Cricova

Cricova

Cricova ist ein Vorort von Chișinău, der inzwischen eingemeindet wurde. Das Weingut Cricova ist eines der größten im Lande. Ein Besuch lohnt sich vor allem wegen der endlosen unterirdischen Gänge und Gewölbe, in denen die Weine gelagert werden, wo sich aber auch Degustierräume befinden. Man kann unterschiedliche Touren duch die Anlage buchen, mit oder ohne Weinverkostung. Auch Führungen auf Englisch werden angeboten. Man wird mit offenen Elektrowagen duch die Gänge gefahren und bekommt auch die Degustierräume zu sehen, wo die Prominenz bewirtet wird.

Angela Merkel, Weingut Cricova, Moldau, Moldova
Der Name kam uns irgendwie bekannt vor!

Internationale Persönlichkeiten lassen hier auch ihren Wein lagern. Du wirst einige der Namen aus den Abendnachrichten wiedererkennen. Es sieht zum Teil so aus wie in einem James-Bond-Film aus den 1970ern, es fehlen nur noch Blofeld und seine Katze. Wenn du so eine Tour machen möchtest, denk daran, dass es in den unterirdischen Gängen recht kühl ist. Nimm dir also etwas zum Überziehen mit. Das Weingut ist gut ausgeschildert und somit leicht zu finden; Ungureanu St. 1.

Weingut Cricova, Moldau, Moldova
Weingut Cricova

Orheiul Vechi

Ein Ausflug nach Orheiul Vechi lohnt sich wegen der Landschaft und wegen des sehenswerten Höhlenklosters. Auch Archäologie-Freaks kommen auf ihre Kosten. Der Ort liegt in einem Bogen des Flusses Răut, der hier zweimal eine 180° Wendung macht.

Fluss Răut, Orheiul Vechi, Moldova, Moldau
Fluss Răut, Orheiul Vechi

Auf einem Höhenzug dazwischen liegt das Höhlenkloster, das du besichtigen kannst. Von dort oben hast du einen traumhaften Blick auf den Fluss, das Dorf und die Berge in der Entfernung. Neben dem Kloster gibt es noch Mönchszellen in den Felswänden. 

Höhlenkloster, Orheiul Vechi, Moldau, Moldova
Höhlenkloster, Orheiul Vechi

Außerdem gibt es noch Überreste von dakischen, tatarischen und frühchristlichen Siedlungen und Befestigungsanlagen zu besichtigen.

Entfernung von Chișinău: knapp 50 km.

Höhlenkloster, Orheiul Vechi, Moldova, Moldau
Höhlenkloster, Orheiul Vechi

Purcari

Das Weingut Purcari liegt im äußersten Süden des Landes unweit des Flusses Dnjestr (auch Dnister oder Nistru), der die Grenze zu Transnistrien bzw. der Ukraine markiert. Das Chateau wie auch die ganze Anlage sind wunderschön in die Landschaft eingebettet. Der entscheidende Grund hierher zu kommen ist aber der Wein, der hier produziert wird. Deshalb würde ich dir raten auf dem Weingut ein bis zwei Nächte zu verbringen. Somit kannst du eine Führung durch die Anlage mit anschließender Weinprobe wirklich genießen.

Chateau Purcari, Weingut, Moldau, Moldova
Chateau Purcari

Bei der Weinprobe hast du die Auswahl zwischen verschiedenen Optionen im Hinblick auf Anzahl und Kombination der Weine. Wir hatten uns für eine Weinprobe mit sechs Weinen entschieden, dabei waren zwei weiße, ein rosé, zwei rote und ein Eiswein. 

Weinkeller Purcari, Moldau, Moldova
Weinkeller, Purcari

Die Weine hier sind wirklich hervorragend. Empfehlen kann ich dir vor allem den berühmten Negru de Purcari, aber auch den 1827 Rara Neagră und den Eiswein und den Timbrus Saperavi und und und …

Weingut Purcari, Moldau, Moldova
Weingut Purcari

Natürlich kannst du die Weine dort auch käuflich erwerben. Beachte aber die Einfuhrbestimmungen der EU!

Entfernungen

  • Chișinău: 115 km
  • Palanca (Grenze zur Ukraine): 30 km
  • Odessa (Ukraine): 84 km
Chateau Purcari, Moldau, Moldova, Weingut
Chateau Purcari

Praktische Tipps

Anreise 

Wir sind von Rumänien aus eingereist und in die Ukraine weitergefahren. Dies ist recht unproblematisch. Du brauchst nur gültige Fahrzeugpapiere inklusive der grünen Versicherungskarte. Der Grenzübertritt kann aber eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.

Wenn du weiter in die Ukraine willst, solltest du den Grenzübergang bei Palanca im Süden des Landes benutzen. So musst du nicht durch Transnistrien hindurch.

Chișinău hat einen internationalen Flughafen (KIV), der zum Beispiel von Frankfurt aus angeflogen wird. Es gibt auch Verbindungen über Wien, Warschau oder Bukarest.

Auferstehungskathedrale, Chișinău, Moldau, Moldova
Auferstehungskathedrale, Chișinău

Im Land unterwegs:

Im Land bietet sich ein Auto an, egal ob du mit dem eigene Wagen anreist oder dir einen Mietwagen nimmst. Ein wesentlicher Grund in die Republik Moldau zu reisen ist die dünnbesiedelte hügelige Landschaft mit den endlosen Alleen aus Walnussbäumen. Die Entfernungen im Land sind nicht allzu groß. Die Straßen um Chișinău herum sind in gutem Zustand, die im übrigen Land zum Teil grauenhaft.

Im Osten des Landes befindet sich das nach Unabhängigkeit strebende Transnistrien/Transdnestrien. Du kannst dorthin reisen. Bedenke aber, dass dort deine Autoversicherung nicht gilt und die deutsche Botschaft dort für dich nichts tun kann.

Höhlenkloster Orheiul Vechi, Moldova, Moldau
Höhlenkloster Orheiul Vechi

Preise:

Moldau ist ein günstiges Reiseland. Die Preise sind weit unterhalb des mitteleuropäischen Niveaus. Die Qualität von Essen und Getränken ist dagegen sehr hoch.

Die Währung ist der Moldauische Leu (MDL; Plural: Lei). Momentan entspricht ein Leu ca. 5 Euro-Cent (Stand 2.2020).

Fluss Răut, Orheiul Vechi, Moldova, Moldau
Fluss Răut, Orheiul Vechi

Weitere Infos

Moldau, Moldawien oder Moldova?

Offiziell heißt das Land Republik Moldau, auf Rumänisch Republica Moldova. Früher hat man in Deutschland zu dem Land Moldawien gesagt. So wurde es in der Regel auch genannt, wenn man von der Sowjetrepublik sprach, die das Land bis 1991 war. Etwas verwirrend ist, dass man mit Moldau oder Moldova auch die angrenzende rumänische Region bezeichnet. Historisch gehören die beiden schließlich auch zusammen. Beide teilen sich den rumänischen und moldauischen Fürsten und Nationalhelden Stefan der Große und Heilige (Ștefan cel Mare și Sfînt). Die Region zwischen den Flüssen Prut und Dnjestr sowie dem Schwarzen Meer wurde früher auch Bessarabien genannt.

Orheiul Vechi, Moldau, Moldova
Orheiul Vechi

Sprache

Staatssprache ist Rumänisch. Viele Menschen sprechen auch Russisch. Regional sind Russisch, Ukrainisch und Gagausisch (eine mit dem Türkischen verwandte Sprache) anerkannte Sprachen. Bei der jüngeren Bevölkerung kommt man mit Englisch in der Regel gut zurecht. Manchmal wird aber auch nur Russisch oder Rumänisch gesprochen und die Beschriftung kann in Kyrillisch sein.

… und hier findest du noch mehr Bilder aus Moldova.

Pin Republik Moldau Geheimtipp in Europa, Höhlenkloster Orheiul Vechi

Pin Republik Moldau Geheimtipp in Europa, Weinkeller Cricova, Triumphbogen Chisinau

Pin Republik Moldau Geheimtipp in Europa, Auferstehungskathedrale Chisinau, Ciufleakathedrale

Wenn du noch Fragen oder Anmerkungen hast, schreib mir doch unter Kontakte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: